Spezi-Preise – Lektorat zum Freundschaftspreis

Für die Bearbeitung von Aufträgen für Themen, die uns besonders interessieren und Bücher, die wir beispielsweise auch in unserer Freizeit lesen würden, haben wir die Preisklasse der “Spezi-Preise” eingeführt: In diesen Fällen arbeiten wir tatsächlich zu einem Bruchteil unserer Standardpreise.

Zum einen sorgen solche Freundschaftspreise (die wir auch Personen und Firmen anbieten, die wir bislang nicht gekannt haben) dafür, dass wir genügend Aufträge haben und deshalb weniger Geld in Werbung investieren müssen. Zum anderen tragen die zu bearbeitenden Themen, die für den Lektor als Menschen interessant sind, zu einer gesunden Work-Life-Balance in der Lektoratsarbeit bei.

Häufige Missverständnisse

Unsere Qualitätsideale bleiben auch bei den Spezi-Preis dieselben

Der geringere Preis, der Ihnen in einem solchen Fall von uns geboten wird, spricht nicht etwa für Qualitätseinbußen, sondern symbolisiert lediglich unsere Freude an der Arbeit. Der Spezi-Preis steht deshalb auch nicht für alle Auftragsthemen zur Verfügung, sondern hängt in jedem Einzelfall von der individuellen Thematik ab. Fragen Sie bitte an, ob wir Ihnen für Ihr Werk den Spezi-Preis anbieten können! Eine grundlegende Voraussetzung für diesen Preis besteht darin, dass die Arbeit für uns gleichzeitig auch Freude bietet. Werke mit extrem vielen Fehlern sind deshalb immer mit einem höheren Preis verbunden.

Wollen Sie gern anfragen, ob der Spezi-Preis in Ihrem Fall möglich ist, so bestellen Sie nicht über unseren Shop, sondern schreiben uns bitte eine formlose E-Mail an service@redigieren.org (am besten mit einer Kostprobe aus Ihrem Werk oder auch der kompletten Datei).

Es handelt sich immer um eine steuerpflichtige Lektoratsdienstleistung!

Auch wenn wir zum Freundschaftspreis für Sie tätig werden, erhalten Sie selbstverständlich eine ganz normale Rechnung mit den erforderlichen steuerlichen Details.

Beispiele für Fälle, in denen wir mit Spezi-Preisen gearbeitet haben

  • Ratgeber, von denen wir selbst etwas lernen können. Das können Sachbücher zu den unterschiedlichsten Themen sein.
  • Romane, die der Lektor beispielsweise anstatt eines Fernsehabends konsumiert
  • Biografien, die für uns bislang in jedem Fall interessant gewesen sind – das kann die Biografie einer Person sein, die ihr Leben lang Hausfrau gewesen ist oder die des Vereinsgründers.
  • Kochbücher, die den kochbegeisterten Lektor zu eigenen Küchen-Experimenten inspirieren

Wie ein Kostenvoranschlag für einen Spezi-Preis aussehen kann – ein Beispiel

Dieses Preisbeispiel bezieht sich auf ein Buch, dessen Ausgangstext relativ wenige Fehler hat:

  • Lektorat für 0,0044 € pro Wort – Gesamtpreis: je nach finaler Anzahl der Wörter in dem Manuskript: 88 €-100 €
  • Korrektur des gesetzten Buches in Form eines PDFs: 40 € pro Arbeitsstunde (Gern können Sie hierfür eine Pauschale vorschlagen.)
  • Erstellung eines Klappentextes mit 150 Wörtern (inkl. Korrektorat): 7,80 €

Tipp: Sie verfügen über ein bestimmtes Budget oder haben eine Zahl im Kopf, wie viel das Lektorat oder Korrektorat Ihres Werks kosten soll? Dann teilen Sie uns bitte Ihren Preis mit, bevor wir Sie mit realistischen Kalkulationen konfrontieren. Sie können Glück haben, und der Lektor nimmt sich des Buches zu Ihrem Wunschpreis an – beispielsweise, weil er sich sehr gern mit der Thematik Ihres Werks beschäftigen will.

Stichwort Nachhaltigkeit – Ihnen muss Folgendes klar sein:

Arbeiten wir zum Spezi-Preis, bedeutet das für uns in der Praxis unbezahlte Überstunden, auch wenn uns die Arbeit viel Spaß macht. Deshalb bitten wir Sie, falls Sie über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, unsere Leidenschaft nicht auszunutzen, sondern auch die Situation der Lektorate zu berücksichtigen, die ihre eigenen Kosten zu tragen haben und für ihre Tätigkeit fair entlohnt werden sollten. Auch wenn Sie bei der Bearbeitung des Lektorats oder Korrektorats viele Sonderwünsche haben, bitten wir Sie, unsere Dienstleistung zum Standardpreis zu bestellen.

Es gibt auch einen Mittelweg!

Dass unsere normalen Preise für Privatpersonen teuer sein mögen, ist uns bewusst, doch haben wir die einzelnen Werte basierend auf einer Honorarempfehlung des Verbandes der Freien Lektorinnen und Lektoren konzipiert, weshalb es sich um angemessene Preise handelt. Sollte der Preis dennoch Ihr Budget sprengen, bitten wir Sie, formlos bei uns nachzufragen, ob eine Korrektur nach unten in Ihrem Einzelfall möglich ist. Denn schlussendlich sind wir darauf angewiesen, beauftragt zu werden und müssen dafür angesichts der Konkurrenz auch einmal Kompromisse eingehen.