Tools für das Redigieren von Texten

 

Hilfreiche Tools, die beim Redigieren helfen können, sind beispielsweise:

 

  • AnswerThePublic: Brainstorming zu einzelnen Themen und Keywordrecherche. Bevor man etwas in das Suchfeld dieses Tools eingibt, wählt man eine Sprache aus. Nach Eingabe eines Themas bzw. Suchbegriffes werden unterschiedliche Fragen zu diesem Thema präsentiert. Diese Fragen können sinnvolle Anregungen für den eigenen Schreib- und Redigierprozess sein, doch sollte man kritisch mit den Daten umgehen. Zu AnswerThePublic
  • Woxikon: Synonyme finden. Das Online-Synonym-Wörterbuch spuckt Synonyme und Antonyme zu Wörtern aus. Das Tool ist neben der Sprache Deutsch auch noch in anderen Sprachen verfügbar. Zu Woxikon
  • Wörterbücher: Bedeutungen einzelner Wörter nachlesen. Ist man sich der Bedeutung des einen oder anderen Wortes nicht sicher, kann man etwa den Duden zu Rate ziehen – oder ein Fachwörterbuch wie zum Beispiel das Wörterbuch der Charaktereigenschaften. Wer fremdsprachige Wörter nachschlagen will, kann hierfür Dict.cc benutzen.
  • Plagiatschecker: Den Text auf seine Einzigartigkeit überprüfen. Besonders dann, wenn den Text eine andere Person verfasst hat, kann es sinnvoll sein zu prüfen, ob es sich um ein Original handelt. Programme zur Plagiatsprüfung gibt es zu Hauf. Hier ist eines davon: Zur Website

 

=> Zurück zu den allgemeinen Infos zum Redigieren

 

P. S.: Wenn Sie ein richtig gutes Tool kennen, das beim Redigieren hilfreich sein kann und noch nicht in dieser Liste enthalten ist, können Sie es uns gern nennen (Kontakt: service@redigieren.org).